schenklengsfeld.info Hessentag 2019 Bad Hersfeld | schenklengsfeld.info

Hessentag

Hessentag 2019 in Bad Hersfeld

Bad Hersfeld ist die Hessentagsstadt 2019, die Planungen laufen auf Hochtouren und wir wollen Sie kĂŒnftig mit den neuesten Informationen versorgen.


 

Pressemitteilung vom 04.09.2018

Lollspins 2018 ab 10. September erhÀltlich

Bad Hersfeld. Bereits zum fĂŒnfzehnten Mal gibt es eine Neuauflage der beliebten Lollspins.

Passend zum Hessentag nĂ€chstes Jahr ziert den Pin neben dem Feuermeister das Hessentagsherz. Die Auflage ist auf 1.200 StĂŒck limitiert. Der Preis betrĂ€gt 2,50 €.

Die Pins gibt es ab Montag 10. September in der Wissens- und Erlebniswelt wortreich, Benno-Schilde-Platz 1, bei Kopetschek Media, Obere Frauenstraße 21,

in der Tourist-Information, Am Markt 1 sowie beim Kreisanzeiger und der Hersfelder Zeitung, Benno-Schilde-Platz 2.

 

 


 

Pressemeldung: KELLY FAMILY kommt zum Hessentag nach Bad Hersfeld 2019

Das erste große Konzert zum Hessentag 2019 in Bad Hersfeld steht fest: Am 14. Juni gastiert THE KELLY FAMILIY mit ihrer „We-GIVE-Love-Tour 2019“ auf der BĂŒhne der Hessentags-Arena im Jahnstadion. Der Kartenvorverkauf startet pĂŒnktlich zum Lullusfest am 15. Oktober 2018.

In den 90ern gehörten THE KELLY FAMILY zu den erfolgreichsten Bands Europas. Sie feierten Rekord um Rekord und wurden zu absoluten Megastars. Doch dann wurde es ruhig um die Band, die einzelnen Mitglieder gingen ihre eigenen Wege und an ein gemeinsames Comeback war lange nicht zu denken.

Heute wissen wir: Die Begeisterung um diese einmalige Familienband blieb immer am Leben. Und im vergangenen Jahr passierte das, woran keiner mehr geglaubt hatte: 20 Jahre nach der letzten Veröffentlichung schoss das neue Album „We Got Love“ aus dem Stand auf Platz 1 der deutschen Albumcharts und THE KELLY FAMILY verkauften im vergangenen Jahr ĂŒber 700.000 TontrĂ€ger.

Mit ihrem Comeback bei der ausverkauften „We Got Love Tour 2017/2018“ durch Europa erreichten sie ĂŒber 400.000 Zuschauer.

THE KELLY FAMILY und ihr Comeback waren DIE musikalische Sensation der Jahre 2017/2018 - die Fans in absoluter Ekstase und die Band auf einem weiteren Höhepunkt ihrer fantastischen Karriere.

„Was wir auf dieser Tour erlebt haben, war einfach einmalig. Fans von jung bis alt, Eltern mit ihren Kindern, aber auch unglaublich viele neu gewonnene Fans – sie alle haben mit uns Abend fĂŒr Abend das Leben und die Musik zelebriert. Gemeinsam haben wir gelacht, getanzt, geweint und gefeiert“, freuen sich THE KELLY FAMILY ĂŒber ihre Comeback -Tour.

UrsprĂŒnglich sollte der grandiose Abschluss dieses Comebacks das Konzert am 25. August auf der Loreley sein. Die Fans allerdings sahen dies anders und ĂŒberhĂ€uften THE KELLY FAMILY so lange mit ihren Bitten und WĂŒnschen, bis die Familie ihre PlĂ€ne doch noch einmal ĂŒberdachte: „Wie es nach dem letzten Konzert auf der Loreley mit uns als Band weitergehen sollte, war lange unklar fĂŒr uns. Aber dann kamen die unzĂ€hligen Mails und Postings der Fans. Gemeinsam haben wir darĂŒber gesprochen und es wurde uns bewusst, dass wir alle nicht wollen, dass dieses Feeling endet. Deshalb wollen wir gemeinsam im nĂ€chsten Sommer, unter dem Motto ‚We GIVE Love‘, einige ausgewĂ€hlte Open - Air- Konzerte spielen. Mit diesen Konzerten wollen wir uns noch einmal auf ganz besondere Art bei unserem Publikum bedanken fĂŒr all diese unglaubliche Treue und UnterstĂŒtzung. Wir freuen uns riesig darauf!“, sagt THE KELLY FAMILY.

Unter dem Titel „We GIVE Love 2019“ spielen THE KELLY FAMILY insgesamt fĂŒnf exklusive Open - Air- Konzerte an ausgewĂ€hlten Locations in Deutschland, dazu gehören die WaldbĂŒhne Berlin und die Hessentags-Arena in Bad Hersfeld.

20180728_kellyf

Bildunterschriften:

THE KELLY FAMILY kommt am 14. Juni 2019 in die Hessentags-Arena nach Bad Hersfeld. Der Kartenvorverkauf fĂŒr dieses Konzert startet Mitte Oktober zum Lullusfest. (Fotos: Carsten Klick)

Grandiose Stimmung beim Konzert von THE KELLY FAMILY in der Berliner WaldbĂŒhne 2018. Foto: Ben Wolf


 

Pressemitteilung, 20. August 2018

600 MĂ€dchen und Jungen zu Gast beim Landeskindertrachtentreffen

Bad Hersfeld. Es ist der „Hessentag der kleinen Leute“, der in guter Tradition im Vorjahr des Landesfestes veranstaltet wird. Am 1. und 2. September findet das Landeskindertrachtentreffen in Bad Hersfeld statt. Angemeldet sind an diesem Wochenende rund 600 MĂ€dchen und Jungen mit ihren Betreuerinnen und Betreuern.

„Es ist schon eine logistische Meisterleistung, die vielen kleinen  TĂ€nzerinnen und TĂ€nzer zu versorgen“, sagt Silvana Hof, Landesjugendwartin in der Hessischen Vereinigung fĂŒr Tanz und Trachtenpflege. In Bad Hersfeld sei die Teilnehmerzahl so hoch wie selten zuvor. „Denn in der Region Osthessen gibt es eine Vielzahl von Trachtengruppen, die alle sehr aktiv sind“ , weiß Silvana Hof.

Untergebracht sind die 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am ersten Septemberwochenende in drei Schulen. Geschlafen wird auf Feldbetten, die alle Gruppen selbst mit nach Bad Hersfeld bringen. Die Verpflegung ĂŒbernimmt das Deutsche Rote Kreuz.

Wie viel Spaß die Kinder an ihrem Hobby haben, sieht man spĂ€testens bei der großen Abschlussveranstaltung am Sonntag, um 13.30 Uhr, wenn alle gemeinsam auf dem Linggplatz tanzen. „Das ist immer wieder eindrucksvoll“, freut sich die Jugendwartin auf das Event. „SpĂ€testens dann weiß man, dass sich der ganze Aufwand bei den Vorbereitungen gelohnt hat.“

Hessen ist das trachtenreichste Bundesland in Deutschland. Jede Region hat ihre Besonderheit. Dies zu erhalten, ist eine der Aufgaben der Hessischen Vereinigung fĂŒr Tanz und Trachtenpflege. Darin vereinigt sind 160 Mitgliedgruppen mit nahezu 17.000 Mitgliedern.

Eingebunden ist das Landeskindertrachtentreffen am Samstag, 1. September, in das Spielfest der V+R-Bank Bad Hersfeld. Das Spielfest startet bereits um 10.30 Uhr in der Innenstadt.

Die farbenfrohe Eröffnung des Landeskindertrachtentreffens ist um 13.30 Uhr auf der BĂŒhne vor der V+R Bank. Bis 15.30 Uhr folgen dort viele verschiedene Auftritte der einzelnen  Kindertanzgruppen. Danach gehen alle MĂ€dchen und Jungen zum Entenrennen an die Geis.

Der Sonntag startet um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Stadtkirche.  Um 12.45 Uhr beginnt ein bunter Festzug durch Bad Hersfeld.  Er verlĂ€uft vom Neumarkt, fĂŒhrt durch BrĂŒdergasse, Breitenstraße, Weinstraße und endet am Linggplatz. Dort findet die große Abschlussveranstaltung statt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Landeskindertrachtenpaar 2018:
Johannes Schneider (Aulataler Volkstanzgruppe Kirchheim)
sowie Veronika Franz (Volkstanz- und Trachtengruppe Ludwigsau-Tann).

Foto: PressebĂŒro Hessentag

 


 

Pressemitteilung, 8. August 2018

Hessentag in Bad Hersfeld

Infos und Talk  zum Landesfest 2019

 

Der Countdown lĂ€uft: Bad Hersfeld ist die Hessentagsstadt 2019 und steht bereits jetzt im Focus vieler hessischer Organisationen, Vereine und der Landesregierung. Am Donnerstag, 16. August, 19 Uhr, lĂ€dt das Team um Hessentagsbeauftragte Anke Hofmann zu Infos und Talk alle interessierten BĂŒrgerinnen und BĂŒrger in die Stadthalle ein.

Auf dem Programm stehen an diesem Abend Talkrunden mit BĂŒrgermeister Thomas Fehling und dem BĂŒrgermeister der Hessentagsstadt 2018, Klaus Friedrich (Korbach). Weitere GesprĂ€chsrunden gibt es zu den Themen „Sicherheit und Verkehr“, sowie „privates Engagement und ehrenamtliche UnterstĂŒtzung“. Musikalische ZwischengĂ€nge servieren die SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern der Geistalschule. Durch den Abend fĂŒhrt Moderatorin Silke Filipovic, bekennende  Hessentags-Liebhaberin. Außerdem besteht genĂŒgend Gelegenheit fĂŒr alle Besucher, Fragen an die Verantwortlichen und Planer zu stellen.

Sie alle wollen werben fĂŒr das Landesfest vom 7. bis 16. Juni, wollen Lust machen auf hoffentlich zehn wunderbare Tage, die die gesamte Region im kommenden Jahr erleben soll.

Seit vielen Monaten arbeitet das Team um Anke Hofmann an dem Projekt „Hessentag Bad Hersfeld“. An Fahrt aufgenommen hat der Hessentags-Dampfer allerdings so richtig nach dem Landesfest in Korbach. Hofmann: „Jetzt heißt es fĂŒr uns „volle Kraft voraus“, denn das Ziel ist klar gesteckt und das Gesamtkonzept steht.“

Organisatoren aus Stadt und Land wollen dem zehntÀgigen Landesfest ein ganz besonderes Flair verleihen und die Einzigartigkeit von Bad Hersfeld  herausstellen. Vom 7. bis 16. Juni des kommenden Jahres peilen die Organisatoren aus Stadt und Land ein Programm mit vielen hundert Veranstaltungen an. Konzerte und Partys stehen dabei genauso auf dem Plan wie die öffentlichen Fraktionssitzungen der im Landtag vertretenen Parteien, der Hessische Landfrauentag oder die PrÀsentationen von Polizei und Bundeswehr.

„Hessen freut sich auf Bad Hersfeld und die Stadt wird garantiert ein großartiger Gastgeber sein. DafĂŒr werden wir unsere ganze Kraft einsetzen“, betont Anke Hofmann und hofft auf große Resonanz der Hersfelder zu dem Hessentags-Event am 16. August in der Stadthalle.

 

Pressekontakt:

Kur- und Festspielstadt Bad Hersfeld

HessentagsbĂŒro/Pressestelle

Am Markt 1

36251 Bad Hersfeld

 

Ihre Ansprechpartnerin:

 

Kerstin Kleine

Telefon +49 (0) 6621 – 64020-50

kerstin.kleine@bad-hersfeld.de

Werbung fĂŒr die Hessentagsstadt 2019 beim Landesfest in Korbach: Das Team am Stand der Kur- und Festspielstadt Bad Hersfeld .

Werbung fĂŒr die Hessentagsstadt 2019 beim Landesfest in Korbach: Das Team am Stand der Kur- und Festspielstadt Bad Hersfeld .

FahnenĂŒbergabe an die Stadt Bad Hersfeld zum Abschluss des Hessentages in Korbach mit MinisterprĂ€sident Volker Bouffier

FahnenĂŒbergabe an die Stadt Bad Hersfeld zum Abschluss des Hessentages in Korbach mit MinisterprĂ€sident Volker Bouffier, BĂŒrgermeister Thomas Fehling, dem Hessentagspaar Katharina Löhwing und Dennis Diebel , der Hessentagsbeauftragten Anke Hofmann sowie dem stellvertretenden Hessentagsbeauftragten Markus Heide

Klaus Otto, Feuermeister des Lullusfestes, ReprĂ€sentant fĂŒr den Hessentag in Bad Hersfeld, hier beim Festumzug in Korbach.

Klaus Otto, Feuermeister des Lullusfestes, ReprĂ€sentant fĂŒr den Hessentag in Bad Hersfeld, hier beim Festumzug in Korbach.

Pressemitteilung vom 07.08.2018

NĂ€chstes Hessentagprojekt geht in die Spur: Umbau der Breitenstraße beginnt ab 20. August

Bad Hersfeld. Es geht voran! Der Hessentag im Juni 2019 wirft mit einem weiteren großen Bauprojekt seine Schatten voraus: Der wichtige Stadtbushaltepunkt in der Breitenstraße wird komplett umgestaltet. Beginn der Arbeiten ist in der vorletzten Augustwoche, Bauende wird im nĂ€chsten FrĂŒhjahr sein – eben rechtzeitig vor dem großen Fest im Juni 2019.

BĂŒrgermeister Thomas Fehling freut sich ĂŒber den Elan, mit dem Stadtverwaltung, Stadtbusbetrieb und Stadtwerke die Planungen vorangetrieben haben. „Von dem Ergebnis werden viele BĂŒrgerinnen und BĂŒrger profitieren. So wird z.B. fĂŒr die Nahverkehrskunden die heute sehr beengte Situation bei Ankunft der Busse endlich beendet werden. Auch ein dynamisches Fahrgastinformationssystem werden wir im zweiten Bauabschnitt installieren.“

In der Tat besteht der wesentliche Teil der Bauleistungen in der Erneuerung und vor allem VergrĂ¶ĂŸerung der FlĂ€chen fĂŒr Busnutzerinnen und –nutzer entlang der nördlichen Seite der Breitenstraße. Damit wird der Komfort fĂŒr alle Stadtbus-Kunden deutlich erhöht, die Barrierefreiheit wird in diesem Zusammenhang weiter verbessert. Nicht nur diese FlĂ€chen werden vollstĂ€ndig erneuert, sondern auch die Bushaltespur, die Fahrbahn, die Gehwege und die ParkstĂ€nde. Die Straßenbeleuchtung wird auf LED-Technik umgestellt, neue Buswartehallen werden aufgebaut.

Im Rahmen der Baumaßnahmen werden insgesamt rund 3.500 Quadratmeter gepflasterte bzw. asphaltierte Gehweg-, Warte- und FahrbahnflĂ€chen erneuert. Fehling erlĂ€utert ein weiteres Ziel des Umbaus: „Vor allem werden wir die Gehwege deutlich verbreitern. Damit können sich FußgĂ€nger und Innenstadtkunden zukĂŒnftig entspannter in der Breitenstraße bewegen, das ist auch gut fĂŒr die anliegenden GeschĂ€fte.“

Profitieren werden nach Fehlings EinschĂ€tzung auch Ă€ltere oder behinderte MitbĂŒrger/-innen: „Sie haben heute sehr große Schwierigkeiten, sich bei den beengten VerhĂ€ltnissen zu orientieren. Diesen Mangel wollen wir mit dem Umbau beseitigen: Durch mehr Bewegungsfreiheit, durch mehr Barrierefreiheit, durch taktile Elemente wie die bekannten hellen Noppen- und Rillenplatten, durch Neuordnung der BehindertenparkplĂ€tze in der Breitenstraße. In diesem Zusammenhang sind fĂŒr die Mithilfe unseres Behindertenbeirats in der Planungsphase sehr dankbar!“

Um die heute vorhandene und viel beklagte Trennwirkung des Verkehrs in der Breitenstraße aufzuheben, wird schließlich ein neuer FußgĂ€ngerĂŒberweg im Bereich der EinmĂŒndung der Antoniengasse eingerichtet – das Queren der vielbefahrenen Breitenstraße wird so deutlich einfacher und sicherer.

Da in der Breitenstraße in den nĂ€chsten Monaten buchstĂ€blich „jeder Stein umgedreht“ wird, nutzt die Stadtwerke Bad Hersfeld GmbH gleich die Gelegenheit, die Versorgungsleitungen fĂŒr Trinkwasser von der BrĂŒdergasse bis in die Rosmariengasse erneuern. Hierbei kann es zu Versorgungsunterbrechungen kommen. Die betroffenen Kunden werden rechtzeitig durch die Stadtwerke informiert. Die Stadtwerke sind bemĂŒht, die Versorgungsunterbrechungen so kurz wie möglich zu halten.

Die Stadtbusse können die Haltestellen in der Breitenstraße wĂ€hrend des Umbaus nicht mehr andienen. Als Ersatzhaltestelle fungieren die Bussteige am Bahnhof in Bad Hersfeld, die der Stadtbus im Rendezvous-System bedienen wird. Die bisherigen Umsteigebeziehungen der Breitenstraße werden innerhalb des Stadtbussystems am Bahnhof sichergestellt. Hierzu wird in KĂŒrze noch gesondert informiert.

In der ersten Bauphase, wĂ€hrend die nördlichen GehwegflĂ€chen, die FlĂ€chen im Bereich der Bushaltestellen und die Busspur erneuert werden, wird der Verkehr auf die sĂŒdliche Straßenseite verlagert. Hierzu sind der RĂŒckbau der vorhandenen ParkplĂ€tze und die Entnahme der BĂ€ume nötig.

Nach Abschluss dieser Bauphase wird der Verkehr dann auf die nördliche Seite der Breitenstraße verlagert, um die ParkstĂ€nde und GehwegflĂ€chen entlang der sĂŒdlichen Straßenseite zum Abschluss der Maßnahme herstellen zu können. Die Baumbepflanzung wird – sofern es die vorhandenen Ver- und Entsorgungsleitungen zulassen – wiederhergestellt.

Das Bauen fĂŒr ein großes Ziel „unter dem rollenden Rad“ hat leider seinen Preis: WĂ€hrend der Bauarbeiten sind Verzögerungen im Verkehrsablauf unvermeidbar. HierfĂŒr bittet die Stadtverwaltung die BĂŒrgerinnen und BĂŒrger schon jetzt um ihr VerstĂ€ndnis. Aber BĂŒrgermeister Fehling verspricht allen Betroffenen: „Das ZĂ€hne zusammenbeißen wird sich lohnen!“

Der Bauauftrag wurde mit einer Auftragshöhe von rd. 1,13 Mio. Euro an die Bad Hersfelder Baufirma RÀuber vergeben. Die Arbeiten werden zu 90 % aus Mittel des Kommunalen Investitionsprogrammes gefördert.

Die vielen Einzelmaßnahmen des Bauprojektes sind auf der stĂ€dtischen Internetseite unter https://www.bad-hersfeld.de/sonderseiten/umbaubreitenstrasse.html erlĂ€utert.

Verantwortlich fĂŒr den Inhalt: BĂŒrgermeister Thomas Fehling

Auskunft erteilt: Martin Bode, Tel. 06621 201-331


 

Pressemitteilung 22. Juni 2018 - Hessentags-Arena

Hessentags-Arena kommt ins ehemalige Jahn-Stadion

 

Bad Hersfeld. Die Planungen fĂŒr die FlĂ€cheneinteilung zum Hessentag 2019 schreiten voran. Wieder kann ein Puzzleteil auf der Hessentagskarte markiert werden: Standort der Hessentags-Arena wird der Kunstrasenplatz im Geistal,  im ehemaligen Jahn-Stadion.

 

„Wir haben mehrere Bereiche in Betracht gezogen“, sagt die Bad Hersfelder Hessentagsbeauftragte, Anke Hofmann. „Die Arena ins Geistal zu legen, ist fĂŒr uns mit Abstand die beste Variante.“  Die WegefĂŒhrung fĂŒr FußgĂ€nger verlĂ€uft durch den Schildepark entlang der Geis und ist auch fĂŒr ankommende GĂ€ste vom Bahnhof aus bestens erreichbar.

 

Die Hessentags-Arena wird konzipiert fĂŒr rund 15.000 Besucher. Neben der Lenkung der Besucherströme zu den einzelnen Events ist vor allem ein ausgeklĂŒgeltes Sicherheitskonzept fĂŒr die Bad Hersfelder Planer von immenser Bedeutung. Die Hessentag-Arena ist wĂ€hrend des zehntĂ€gigen Landesfestes der grĂ¶ĂŸte Veranstaltungsort. Dort sollen, so der aktuelle Stand, etwa sechs Konzerte stattfinden.

„Erste KĂŒnstler möchten wir im Herbst bekanntgeben. Die Verhandlungen laufen“, erklĂ€rt Anke Hofmann.

 

 

 

 

  1. Daumen hoch fĂŒr den Standort der Hessentags-Arena Bad Hersfeld im Geistal: Vertreter und Vertreterinnen der Stadt mit BĂŒrgermeister Thomas Fehling an der Spitze (3.v.l.). Foto: (PressebĂŒro)

 

 

 

 

 

  1. Das ehemalige Jahn-Stadion in Bad Hersfeld: Hier entsteht im kommenden Jahr die Hessentags-Arena mit Platz fĂŒr rund 15.000 Menschen. (Foto: PressebĂŒro)

 

Pressemitteilung vom 19.06.2018

Hessentagsprojekt wird umgesetzt: Stadtverwaltung rĂŒckt nĂ€her zusammen

Bad Hersfeld. Die Stadtverordnetenversammlung hatte im Mai 2017 die Anmietung von BĂŒroflĂ€chen in dem GebĂ€ude Breitenstraße 57 (im sogenannten „Telekom-GebĂ€ude“) beschlossen. Diese Vorgabe hat der Magistrat in seiner gestrigen Sitzung umgesetzt und den Abschluss eines konkreten Mietvertrages mit Modernisierungsvereinbarung beschlossen.

In dem GebĂ€ude an der Breitenstraße sollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung zusammengefĂŒhrt werden, die bislang an verschiedenen Verwaltungsstandorten im Stadtgebiet verteilt sind.

Das TelekomgebĂ€ude und seine Sanierung sind ein Modellprojekt fĂŒr den Hessentag im Juni 2019. Nach der Einrichtung des Hessentags-BĂŒros am Marktplatz Anfang des Monats nehmen mit dem Vertragsabschluss nun also die Arbeiten zum Bad Hersfelder Hessentag weiter konkretere Formen an.

Die Umbaumaßnahmen am TelekomgebĂ€ude werden nun zĂŒgig beginnen. Das GebĂ€ude wird als Passivhaus umgesetzt. Unabdingbar sind bei der Umsetzung des Projektes zudem die Einhaltung von Brandschutz- und Sicherheitsstandards. Auch ist es erforderlich, das GebĂ€ude mit einem zweiten Treppenhaus zu versehen.

Bis zum Hessentag wird die Außenfassade des GebĂ€udes komplett erneuert sein. WĂ€hrend also die optische und energetische Aufwertung des Objekts an diesem wichtigen Eingangspunkt zur Innenstadt schon zu bewundern sein wird, ist er eigentliche Umzug der stĂ€dtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter planmĂ€ĂŸig erst nach dem Hessentag 2019 vorgesehen. Er wird z.B. das Technische Rathaus in der Landecker Straße, den Verwaltungsstandort Markt 16 sowie Teile der Stadtkasse am Lullusbrunnen betreffen. Das historische Rathaus in der Weinstraße bleibt bestehen.

Neben der jetzigen Anmietung der BĂŒroflĂ€chen gibt es auch eine Kaufoption der Stadt nach einer Frist von knapp 10 Jahren. Ein entsprechendes Angebot des EigentĂŒmers liegt vor. DarĂŒber wird die Stadtverordnetenversammlung gegebenenfalls zu einem spĂ€teren Zeitpunkt entscheiden.

Foto: Telekomgebaeude.jpg

Verantwortlich fĂŒr den Inhalt: BĂŒrgermeister Thomas Fehling

Auskunft erteilt: Anke Hofmann, Tel. 06621 201-480


 

Spread the love