schenklengsfeld.info Hessentag 2019 Bad Hersfeld | schenklengsfeld.info

Hessentag

Hessentag 2019 in Bad Hersfeld

Bad Hersfeld ist die Hessentagsstadt 2019, die Planungen laufen auf Hochtouren und wir wollen Sie kĂĽnftig mit den neuesten Informationen versorgen.


 

Pressemitteilung 22. Juni 2018 - Hessentags-Arena

Hessentags-Arena kommt ins ehemalige Jahn-Stadion

 

Bad Hersfeld. Die Planungen für die Flächeneinteilung zum Hessentag 2019 schreiten voran. Wieder kann ein Puzzleteil auf der Hessentagskarte markiert werden: Standort der Hessentags-Arena wird der Kunstrasenplatz im Geistal,  im ehemaligen Jahn-Stadion.

 

„Wir haben mehrere Bereiche in Betracht gezogen“, sagt die Bad Hersfelder Hessentagsbeauftragte, Anke Hofmann. „Die Arena ins Geistal zu legen, ist für uns mit Abstand die beste Variante.“  Die Wegeführung für Fußgänger verläuft durch den Schildepark entlang der Geis und ist auch für ankommende Gäste vom Bahnhof aus bestens erreichbar.

 

Die Hessentags-Arena wird konzipiert für rund 15.000 Besucher. Neben der Lenkung der Besucherströme zu den einzelnen Events ist vor allem ein ausgeklügeltes Sicherheitskonzept für die Bad Hersfelder Planer von immenser Bedeutung. Die Hessentag-Arena ist während des zehntägigen Landesfestes der größte Veranstaltungsort. Dort sollen, so der aktuelle Stand, etwa sechs Konzerte stattfinden.

„Erste Künstler möchten wir im Herbst bekanntgeben. Die Verhandlungen laufen“, erklärt Anke Hofmann.

 

 

 

 

  1. Daumen hoch fĂĽr den Standort der Hessentags-Arena Bad Hersfeld im Geistal: Vertreter und Vertreterinnen der Stadt mit BĂĽrgermeister Thomas Fehling an der Spitze (3.v.l.). Foto: (PressebĂĽro)

 

 

 

 

 

  1. Das ehemalige Jahn-Stadion in Bad Hersfeld: Hier entsteht im kommenden Jahr die Hessentags-Arena mit Platz fĂĽr rund 15.000 Menschen. (Foto: PressebĂĽro)

 

Pressemitteilung vom 19.06.2018

Hessentagsprojekt wird umgesetzt: Stadtverwaltung rückt näher zusammen

Bad Hersfeld. Die Stadtverordnetenversammlung hatte im Mai 2017 die Anmietung von Büroflächen in dem Gebäude Breitenstraße 57 (im sogenannten „Telekom-Gebäude“) beschlossen. Diese Vorgabe hat der Magistrat in seiner gestrigen Sitzung umgesetzt und den Abschluss eines konkreten Mietvertrages mit Modernisierungsvereinbarung beschlossen.

In dem Gebäude an der Breitenstraße sollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung zusammengeführt werden, die bislang an verschiedenen Verwaltungsstandorten im Stadtgebiet verteilt sind.

Das Telekomgebäude und seine Sanierung sind ein Modellprojekt für den Hessentag im Juni 2019. Nach der Einrichtung des Hessentags-Büros am Marktplatz Anfang des Monats nehmen mit dem Vertragsabschluss nun also die Arbeiten zum Bad Hersfelder Hessentag weiter konkretere Formen an.

Die Umbaumaßnahmen am Telekomgebäude werden nun zügig beginnen. Das Gebäude wird als Passivhaus umgesetzt. Unabdingbar sind bei der Umsetzung des Projektes zudem die Einhaltung von Brandschutz- und Sicherheitsstandards. Auch ist es erforderlich, das Gebäude mit einem zweiten Treppenhaus zu versehen.

Bis zum Hessentag wird die Außenfassade des Gebäudes komplett erneuert sein. Während also die optische und energetische Aufwertung des Objekts an diesem wichtigen Eingangspunkt zur Innenstadt schon zu bewundern sein wird, ist er eigentliche Umzug der städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter planmäßig erst nach dem Hessentag 2019 vorgesehen. Er wird z.B. das Technische Rathaus in der Landecker Straße, den Verwaltungsstandort Markt 16 sowie Teile der Stadtkasse am Lullusbrunnen betreffen. Das historische Rathaus in der Weinstraße bleibt bestehen.

Neben der jetzigen Anmietung der Büroflächen gibt es auch eine Kaufoption der Stadt nach einer Frist von knapp 10 Jahren. Ein entsprechendes Angebot des Eigentümers liegt vor. Darüber wird die Stadtverordnetenversammlung gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden.

Foto: Telekomgebaeude.jpg

Verantwortlich fĂĽr den Inhalt: BĂĽrgermeister Thomas Fehling

Auskunft erteilt: Anke Hofmann, Tel. 06621 201-480


 

Spread the love