„Kinder, wie die Zeit vergeht.“

40 Jahre Kindergarten „Regenbogenland“

Zum Jubiläum gab es einen Tag der offenen Tür und gleichzeitig wurde die neue Kinderkrippe „Sonnenschein“ eröffnet.
Alles begann im Jahre 1972. Die Kinder zogen mit ihren Erzieherinnen vom alten Kindergarten im Feuerwehrgerätehaus in das neue Gebäude in der Erfurter Straße. Der neue Kindergarten war zunächst für 75 Kinder in drei Gruppen konzipiert. Doch die Nachfrage nach Plätzen wurde größer. 1990 wurde daher der Turnraum zu einer vierten Gruppe umfunktioniert. Geturnt wurde nun in der Großsporthalle, die nur wenige Meter entfernt ist. Für nachmittags wurde eine fünfte Gruppe für die 3 bis 4-jährigen Kinder eingerichtet. Das Landesjugendamt genehmigte diese Zwischenlösung jedoch nur für eine begrenzte Zeit, denn inzwischen besuchten bereits 115 Kinder den Kindergarten, was natürlich auch entsprechend mehr Personal erforderte.
Durch den Bau eines weiteren Kindergartens, in der Eisenacher Straße, im Jahre 1994, verringerte sich die Zahl der Kinder, so dass nun der Betrieb von zwei Gruppen ausreichend war. Durch das vom Land Hessen im Jahre 2007 ins Leben gerufene Bambini-Programm, wurde bereits 2008 wieder eine dritte Gruppe erforderlich. Die Gruppengröße konnte nun auf 20 Kinder je Gruppe reduziert werden. Außerdem wurden die Öffnungszeiten verlängert und den Kindern wurde die Möglichkeit zum Mittagessen angeboten.
Jedes Kind ab Vollendung des ersten Lebensjahres, bis zum dritten Lebensjahr, hat ab August 2013 einen Rechtsanspruch auf frühkindliche Förderung in einer Tageseinrichtung oder in der Kindertagespflege, vom vollendeten dritten Lebensjahr bis zum Schuleintritt Anspruch auf den Besuch einer Tageseinrichtung. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, wurde beschlossen, den Kindergarten umzubauen und um eine Kindertagesstätte zu erweitern. Die Baumaßnahmen sind inzwischen abgeschlossen. Ab 1. Oktober 2013 können die Kinder in die neuen Räume der Kindertagestätte und des Kindergartens einziehen.
Der Kindergarten „Regenbogenland“ verfügt nach dem Umbau über 60 Plätze in drei Gruppen. Die Kinderkrippe „Sonnenschein“ bietet Platz für insgesamt 20 Kinder, die in der „Bienengruppe“ oder der „Mäusegruppe“ betreut werden. Im Flyer der Kinderkrippe heißt es: „Es wird betont, dass sich der Tagesablauf stets nach den Bedürfnissen und dem Wohlbefinden der Kinder richtet“.


 

kindergarten

 


Copyright © by Joh. Hesse